Startseite

ARTEFACTA

19.05.-21.05.2022

in Düsseldorf

Nach zwei langen Jahren Coronapandemie und mehreren Verschiebungen ist es nun endlich soweit: Das ARTEFACTA-Festival findet vom 19.–21. Mai in Düsseldorf statt! Wir bedanken uns ganz herzlich für alle Einreichungen. Die Filmbeiträge werden im Filmkunstkino Cinema und die Einreichungen aus dem Bereich Podcasts und Digitale Medien im Haus der Universität präsentiert.

 

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Festival 2008

23.-26. April 2008 Kiel, Stadtgalerie

  • Großer Preis: Marc Jampolsky - "Les mystères de Kyys la Chamane" (FR 2007)

  • Spezialpreis der Jury: Maurice Ribère/Marca Visalberghi - Venise et la vaisseau fantôme" (FR 2006)

  • Spezialpreis für Grabung und Methoden: Gisela Graichen/Peter Prestel - "Das Geheimnis der Eismumie" (D 2006)

  • Preis für den besten archäologischen Kurzfilm: Andreas Christoph Schmidt - "Paestum und Velia. Was steht und nicht vergeht" (D 2007)

  • Lobende Erwähnung an: Elmar Bartlemae - „The Wild West Uncovered. The Rise and Fall of Virginia City“ (FR 2007); Reinhard Kungel - "Wir bauen eine Ritterburg" (D 2006/2007)

  • Publikumspreis: Lucio Rosa - Il segno sulla Pietra" (I 2006)

 

Jury 2008: Dr. Erwin Keefer, Maria Longhena, Dr. Cornelius Holtorf, María José Noain Maura, Askolds Saulitis, Dr. Claudia Heydolph; Publikumsjury: Frédéric André, Dr. Florian Westphal

 

Programmcover 2008 (Herausgeber: Kurt Denzer; graphische Gestaltung: Michael Zamjatnins)